Gesundes und schnelles Kochen

Ein Schnellkochtopf ist das absolute Universalgerät in der eigenen Küche. Wie sonst lassen sich abwechslungsreiche und gesunde Mahlzeiten in sehr kurzer Zeit zubereiten. Das Aroma und die wichtigen Vitamine werden dabei nicht zerstört, im Gegenteil sie bleiben erhalten. Viele Hobbyköche haben Angst vor diesem Topf. Halten sich doch hartnäckig die Ammenmärchen der Großmütter, dass diese Töpfe explodieren können. Das passiert natürlich nicht und ist in diesem Maße auch überhaupt nicht möglich. Es lohnt sich, diesen Topf einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wer einmal damit gekocht hat, wird in Zukunft nur noch auf ihn setzen.

Funktionsweise

Eigentlich ist die Funktionsweise ganz einfach. Der Deckel und der Schnellkochtopf bilden ein luftdicht geschlossenes System. Selbst bei großer Hitze kann hier kein Wasserdampf entweichen. Im Inneren des Topfes steigt dadurch stetig der Druck an und es kommt zur sogenannten Siedepunkterhöhung. Doch was heißt das? Normal siedet Wasser bei 100 Grad Celsius, hier in diesem Topf erst bei 120 Grad Celsius. Die Garzeit des Essens im Inneren ist dadurch deutlich verkürzt. Vor allem bei Lebensmittel die normal sehr lange dauern wie Hülsenfrüchte oder Kohl spart man viel Zeit und Energie. Auch muss hier mit weniger Wasser gekocht werden, was dazu führt, Lebensmittel verkochen nicht, sie sind knackig.

Schnell und einfach

Das Kochen mit dem Schnellkochtopf geht schnell und einfach. Im Vergleich zu anderen Töpfen lässt sich jetzt eine Menge Zeit einsparen. Was den Preis betrifft, muss nicht zwangsläufig mehr Geld bezahlt werden wie für andere hochwertige Töpfe. Der Umgang mit diesem Kochutensil ist außerdem schnell erlernt und wer einmal in den Genuss gekommen ist, wird seinen Topf nicht mehr hergeben. Außer der Zeitersparnis ist auch die gesunde Zubereitung der Speisen ein großer Vorteil, wenn ein solcher Kochtopf verwendet wird.

Quelle der Informationen:

https://www.multikocher-test.net/schnellkochtopf/